Header

Trauung

Trauung in der Stephanuskirche

Sie haben sich entschlossen, nicht nur auf dem Standesamt zu heiraten, sondern dieses Trauversprechen in unserer Kirche zu wiederholen. So bekommen Sie die Möglichkeit, Ihr gemeinsames Leben mit Gottes Wort zu beginnen und unter seinen Segen zu stellen mit allem, was kommen wird. In diesem festlichen Gottesdienst bestärken Sie vor der versammelten Gemeinde: „Wir nehmen uns gegenseitig als ein Geschenk an, das Gott uns gemacht hat. Weil Gott uns einander anvertraut hat, wollen wir ein Leben lang in Liebe, Treue und Verantwortung füreinander da sein. Freud und Leid wollen wir miteinander teilen und tragen. In allen Situationen wollen wir uns Gott anvertrauen und um seine Nähe bitten.“ Wir wollen Ihnen im Gottesdienst den Segen Gottes zusprechen in der Hoffnung, dass Ihr Eheleben gelingen möge.

Informationen zur kirchlichen Trauung in Echterdingen

Termin: Bitte fragen Sie im Gemeindebüro frühzeitig Ihren Wunschtermin an, damit wir die Stephanuskirche oder das Ev. Gemeindezentrum West reservieren können. Die Vorbereitung des Gottesdienstes erfolgt etwa zwei bis drei Monate vorher beim Traugespräch zusammen mit dem zuständigen Pfarrer oder der zuständigen Pfarrerin.

 

Anmeldung:  Bei Ihrem ersten Kontakt mit dem Gemeindebüro werden die wichtigsten Daten aufgenommen. Anschließend erhalten Sie unseren Traubrief und unsere „Anregungen zur Trauung“. Der für die Trauung zuständige Pfarrer (Einteilung nach Pfarrbezirk) wird sich für das Traugespräch mit Ihnen in Verbindung setzen. In diesem Gespräch wird gemeinsam mit dem Pfarrer ein Anmeldeformular zur Trauung ausgefüllt.
Gerne können Sie das Formular bereits im Vorfeld ausfüllen und uns zukommen lassen.

 

Konfessionsverschiedene Ehe (Ökumenische Trauung): Für die katholische Kirche ist die Ehe ein Sakrament, das sich die beiden Ehepartner im Beisein eines Priesters spenden. Deshalb betrachtet sie erst die katholische Trauung als vollgültige Eheschließung. Eine katholische Partnerin/ein katholischer Partner sollte sich deshalb überlegen, ob sie/er über den zuständigen katholischen Pfarrer das bischöfliche Einverständnis (Dispens) zu einer evangelischen Trauung einholen will. Für das evangelische Pfarramt braucht man den Dispens aber nicht. Vielleicht ziehen Sie auch eine sog. "Ökumenische Trauung" mit zwei Pfarrern in Betracht. Auf Wunsch sind „ökumenische“ Trauungen zusammen mit einem katholischen Priester problemlos möglich (rechtzeitige Absprachen vorausgesetzt). Tatsächlich gibt es aber nur eine evangelische Trauung unter Beteiligung eines katholischen Pfarrers oder eine katholische Trauung unter Beteiligung eines evangelischen Pfarrers.

 

Kosten: Die Kosten für den Traugottesdienst (Mesner, Organist, Kirchenraum ...) für Brautpaare, bei denen ein oder beide Partner evangelisches Gemeindeglied in Echterdingen ist, werden von der Kirchengemeinde getragen. Ihnen entstehen keine Ausgaben (ausgenommen der Blumenschmuck und bei besonderen musikalischen Wünschen eventuell ein Honorar für den Organisten).

Für „Fremdtrauungen“ (nicht evangelisch oder von auswärts kommend) wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von € 250,- erhoben (gegebenenfalls zuzüglich einer Heizkostenpauschale von € 100,-). Sofern die Trauung von unserem Organisten begleitet wird, fällt hierfür ein Honorar nach Vereinbarung an.

Im Traugottesdienst wird ein Opfer für die Evangelische Kirchengemeinde Echterdingen oder einen kirchlichen, sozialen oder missionarischen Zweck erbeten, der in Absprache mit dem zuständigen Pfarrer vom Brautpaar bestimmt werden kann.

 

Trautext: Für die Predigt im Traugottesdienst suchen sich die Brautpaare einen Trautext aus. Eine Auswahl an Bibelversen finden Sie in unseren „Anregungen zur Trauung“ oder unter www.trauspruch.de im Internet.